Baufinanzierung News
Niedrigster Zinssatz = die beste Baufinanzierung?

Niedrigster Zinssatz = die beste Baufinanzierung?

Diese Seite teilen:

Die Jagd nach den niedrigsten Zinsen

Die Zinsen für Immobilienfinanzierungen sind niedrig. Selbst kleinere Zinssteigerungen haben den Markt für solche Kredite nicht gestoppt. Der Boom nach dem Eigenheim lebt in Deutschland nach wie vor weiter. Dies wird natürlich auch von den weiter steigenden Mieten begünstigt.
Viele potenzielle Kreditnehmer achten am meisten auf den Zinssatz, der für die Finanzierung fällig wird. Im Baufinanzierungsrechner sind die Zinsen deshalb das, was am aufälligsten ist. Doch wer nur auf den effektiven Jahreszins achtet, vergisst die anderen Konditionen. Diese sind bei einem solchen Darlehen nicht weniger wichtig. Spielen doch die Zinsbindung und die Kosten für die Sondertilgungen eine fast genauso große Rolle.

Natürlich ist sie nach wie vor gegeben, die Jagd nach dem möglichst niedrigsten Zinssatz. Jeder Prozentpunkt weniger bedeutet bei der Baufinanzierung nun mal eine große Ersparnis. Aber die Zinsen machen nur einen Teil der Konditionen bei einem solchen Kredit aus. Ein Immobilienkredit Vergleich ist deshalb umfassend zu empfehlen und nicht nur mit Blick auf die Zinsen.

Wichtig zu beachten: der bonitätsabhängige Zinssatz

Bei Ratenkrediten gibt es inzwischen einige Angebote, bei denen der Zinssatz nicht abhängig ist von der Bonität. Der bonitätsunabhängige Zinssatz wird dann allen Kunden angeboten. Die Kreditnehmer erhalten dadurch einen festen Zinssatz, auf den sie sich auch verlassen können. Ihre Bonität (nicht die Schufa-Abfrage!) spielt dann keine Rolle bei der Festlegung der Kreditzinsen. Der effektive Jahreszins gilt dann für jeden Kunden, der einen Kredit erhält. Bei Baufinanzierungen sind solche bonitätsunabhängigen Zinsen hingegen nicht üblich, hier gilt in der Regel ein bonitätsabhängiger Zinssatz.

Bei einem bonitätsabhängigen Zinssatz gibt es keinen festen Zinssatz für alle Kunden. Der Sollzins und der Effektivzins werden nach der Bonität des Kreditnehmers festgelegt. Das heißt, die Kreditzinsen können sehr von dem abweichen, was im Kreditvergleich als Ergebnis angegeben ist, wenn beispielsweise das Einkommen nur ungenau angegeben ist.
Tipp: Die Abweichungen können häufig dadurch vermieden werden, indem möglich korrekte Daten in den Immobilienkreditrechner eingegeben werden! Wichtig ist es, mit offenen Karten zu spielen, was das Einkommen und die persönlichen Verhältnisse betrifft.

Zinssatz kann vom Vergleich abweichen!

Viele Verbraucher wundern sich, wenn sie nach einem Baufinanzierung Vergleich eine Kreditanfrage stellen und das Angebot dann plötzlich vom Vergleichsergebnis abweicht. Dies kann daran liegen, wie bereits oben geschrieben, dass die persönlichen Daten nicht genau oder zumindest nicht schlüssig genug sind. Dies kann aber auch daran liegen, dass ein Teil der Bonität erst danach festgestellt werden kann.

Da bei Immobilienkrediten der Zinssatz grundsätzlich bonitätsabhängig festgelegt wird, kann sich hier zwischen dem Angebot über einen Vergleichsrechner bis zum Angebot nach einer tatsächlichen Kreditanfrage eine Abweichung ergeben. Dies zu beachten ist wichtig, da ein Vergleichsrechner nur mit den Daten arbeiten kann, die auch eingetragen werden.

Es kommt nicht nur auf die Zinsen an

Bei einer Baufinanzierung kommt es jedoch bei weitem nicht nur auf die Zinsen an. Hier spielen noch einige andere Faktoren eine wichtige Rolle. Die Konditionen bei einem solchen Darlehen sind viel weiter gefasst, als beispielsweise bei einem herkömmlichen Ratenkredit.

Die wichtigsten Konditionen neben dem Zinssatz

  • Dauer der Zinsbindung
  • Kosten für die Sondertilgung
  • Kostenfreie Sondertilgung während des Kalenderjahres möglich (prozentualer Anteil)?
  • Generell keine kostenfreie Sondertilgung möglich?
  • Vorzeitige Ablöse des Immobilienkredits möglich, Ja oder Nein?
  • Anfänglicher Tilgungssatz
  • Fester Tilgungssatz über die gesamte Laufzeit oder
  • möglicher Ratenwechsel?
  • Wenn Ratenwechsel möglich, wie oft im Jahr?

Nur eine umfassende Angabe der verschiedenen Punkte macht am Ende einen guten Vergleich aus. Für künftige Kreditnehmer ist es deshalb empfehlenswert, sich vor dem Nutzen eines solchen Rechners die verschiedenen Punkte festzulegen, auf die es neben dem Zinssatz ankommt.

Immobilienkredit Vergleich umfassend durchführen

Bei einem Vergleich verschiedener Immobilienkredit Anbieter sind die oben genannten Punkte wichtig. Dies hat einen einfachen Grund: die niedrigen Zinsen allein machen noch keine gute Baufinanzierung. Sind die Zinsen niedrig, aber die Kosten für die Sondertilgung dafür hoch, rechnet sich das Darlehen am Ende möglicherweise nicht.

Wird nur auf den niedrigsten Zinssatz geachtet, kann außerdem bei der Zinsbindung eine zu kurze Dauer gewählt werden. Natürlich sind die Zinsen für kürzere Zinslaufzeiten niedriger, als dies bei einer langen Zinsbindung der Fall ist. Aber: wir befinden uns noch in einer Phase der niedrigen Zinsen. Diese niedrigen Immobilienkreditzinsen gilt es, sich möglichst lange zu sichern. Im Optimalfall sogar über die gesamte Dauer der Finanzierung, wodurch die Anschlussfinanzierung nicht mehr erforderlich wird.

Bei einem Immobilienkredit Vergleich ist es deshalb zu empfehlen, alle wesentlichen Daten einzugeben. Nur so können Sie sicher gehen, dass das, was am Ende als Ergebnis dasteht, auch dem sehr nahe ist, was Sie als Kreditangebot von der Bank selbst erhalten werden.

Nach dem Vergleich die Finanzierung abschließen

Wer über einen Baufinanzierungsrechner nach einem Darlehen sucht, der hat anschließend die Möglichkeit des Kreditabschlusses. Das Vergleichsergebnis wird dann in eine Kreditanfrage umgewandelt und diese wird an den Baufinanzierer oder die kreditgebende Bank weitergeleitet. Die Bank erstellt dann das für den Kreditnehmer passende Angebot. Je näher die Daten an der Wirklichkeit sind, desto näher ist das Vergleichsergebnis an dem Kreditangebot.

Eines aber gilt es zu beachten: die Unverbindlichkeit der Anfrage. Werden Sie von einem Immobilienkredit Vergleich an die Bank weitergeleitet, bedeutet das nicht automatisch, dass Sie das Darlehen auch erhalten. Das Nutzen des Vergleichsrechners ist nicht nur für Sie als Verbraucher unverbindlich, auch das Angebot der Bank ist es, bis ein tatsächliches Kreditangebot erstellt wird. Die Bank kann die Kreditanfrage auch ablehnen, beispielsweise wegen einer negativen Bonitätsprüfung oder einer nicht ausreichend guten Bonität.

Fazit: Auf die gute Mischung der Konditionen kommt es an

Die Zinsen allein machen noch keinen guten Immobilienkredit. Bei einem solchen Darlehen mit hoher Kreditsumme und langer Laufzeit kommt es noch auf andere Faktoren an. Die wichtigsten sind die Zinsbindung und die mögliche kostenfreie Sondertilgung sowie die anfängliche Tilgungsrate und der mögliche Ratenwechsel.

In einem guten Baufinanzierung Vergleich finden alle diese Punkte ihren Platz und können zu einer entsprechenden Kreditanfrage umgewandelt werden. Für den potenziellen Kreditnehmer ist es aber wichtig, darauf zu achten, die Daten richtig in den Kreditrechner einzugeben. Nur so kann das Ergebnis nahe an dem sein, was die Bank dann aufgrund der Kreditanfrage als Kreditangebot erstellen kann.

1 vote